Mädchenfussball Tag am Freitag, den 22. Oktober in Reiskirchen

Du bist weiblich und zwischen 8 und 16 Jahren und hast Lust mal beim Mädchenfussball reinzuschnuppern!?
Dann hast Du morgen von 16:30 bis 20:00 Uhr die Möglichkeit dazu.
Komm vorbei und mach mit – ohne Voranmeldung.
Wir freuen uns auf alle die bereits spielen oder nur mal „testen“ möchten ⚽️

ℹ️ Infos auch bei Andreas Schön 0162-6315893 (Telefon & WhatsApp)

Tischtennis: Spielbericht vom 17.09.2021

TSG 1908 Reiskirchen und SV Chattia 1921 Ulrichstein schenkten sich nichts

Herren Bezirksklasse Gr. 2

TSG 1908 Reiskirchen : SV Chattia 1921 Ulrichstein Freitag, 17.09.2021, 20:00 Uhr

Im Spiel der Herren Bezirksklasse Gr. 2 traf die TSG 1908 Reiskirchen am vergangenen Freitag im 2. Saisonspiel auf den SV Chattia 1921 Ulrichstein. Die Gäste entführten bei diesem äußerst knappen Mannschaftskampf beim 8:8 einen Punkt. Das letzte Match des Tages gewann das Schlussdoppel Missikewitsch / Glitsch, welches durch diesen Sieg das Unentschieden für den Gast noch sicherte. Garant für diese Punkteteilung war insbesondere das untere Paarkreuz des Heimteams, das in allen vier Einzeln ungeschlagen blieb. Bemerkenswert war, dass der SV Chattia 1921 Ulrichstein dieses Match unvollständig bestritt.

Zum Auftakt des Mannschaftkampfes standen sich zunächst die beiden Eröffnungsdoppel der Teams gegenüber. Ernüchtert über ihre Fünf-Satz-Niederlage gegen Koller / Kraft waren Horst / Hollnagel, obwohl sie alles gegeben hatten. Extrem ausgeglichen war hierbei der fünfte Satz, der mit nur zwei Bällen Vorsprung für Koller / Kraft endete. Nichts zu bestellen hatten wenig später Launspach / Antoni bei ihrem 0:3 gegen Missikewitsch / Glitsch. Den ersten Punkt erhielt die TSG 1908 Reiskirchen, da Hirt / Schuchard ihr Doppel kampflos verbuchen konnten. Das Zwischenergebnis zeigte nach den Eingangsdoppeln ein 1:2. Weiter ging es anschließend mit den Einzel-Matches. Bei seiner 0:3-Niederlage gegen Dieter Koller wurden anschließend Björn Horst dagegen ganz klar die Grenzen aufgezeigt. Das Einzel zwischen Axel Hollnagel und Marco Missikewitsch endete mit einem knappen 3:2-Erfolg für den Gastspieler. Wenig später ging das mittlere Paarkreuz bei einem Spielstand von 1:4 an den Tisch. Beim anschließenden 3:0-Sieg gegen Klaus Kraft zeigte Jens Launspach dagegen seinem Kontrahenten ganz klar die Grenzen auf. Thomas Hirt hatte gegen Sebastian Glitsch wiederum beim 13:15, 7:11, 8:11 keine Chance. Bevor sich dann wenig später das untere Paarkreuz begegnete, hatte das Spiel zu diesem Zeitpunkt einen Zwischenstand von 2:5. Ohne Mühe gewann Alexander Antoni sein Einzel, da kein Gegner gestellt werden konnte. Passende spielerische Mittel hatte derweil Stefan Schuchard letztlich parat, um Hans-Jürgen Betz zu dominieren, somit stand es am Ende 3:0. Beim Stand von 4:5 gingen die Spitzenspieler in die Box. Lange umkämpft war derweil die Partie zwischen Björn Horst und Marco Missikewitsch, ehe sich der Gastspieler mit 3:2 durchsetzte. Unzufrieden über seine 2:3-Niederlage gegen Dieter Koller war nachfolgend Axel Hollnagel, obwohl er alles gegeben hatte. Auch der Ausgang des finalen Satzes mit nur zwei Punkten Unterschied zeigt, wie knapp das Einzel insgesamt war. Keine Chance ließ wiederum Jens Launspach nachfolgend bei seinem Sieg in drei Sätzen seinem Gegner Sebastian Glitsch. Vor dem Duell der beiden Vierer stand es somit 5:7. Einen wichtigen Sieg holte Thomas Hirt bei seinem 3:1 gegen Klaus Kraft. In vier Sätzen siegte Alexander Antoni gegen Hans-Jürgen Betz und gab dabei nur einen Satz ab. Leider musste der SV Chattia 1921 Ulrichstein das folgende Einzel kampflos abgeben, der Punkt ging somit schnell an die TSG 1908 Reiskirchen. Im abschließenden Schlussdoppel ging es dann um alles. Bevor die beiden Doppel final gegenübertraten, stand es 8:7 für die Gastgeber. Keine Chancen hatten jedoch wenig später Horst / Hollnagel beim 0:3 gegen ihre Kontrahenten Missikewitsch / Glitsch. Ein Punkt für jedes Team war hiermit das finale Ergebnis.

Nach diesem Unentschieden der Heimmannschaft geht es nun im nächsten Spiel am 24.09.2021 gegen den FC 1931 Rüddingshausen, während der SV Chattia 1921 Ulrichstein am 19.09.2021 gegen den SV 1921 Ettingshausen antritt.

Punkte:

TSG 1908 Reiskirchen
Doppel: Horst / Hollnagel (0), Launspach / Antoni (0), Hirt / Schuchard (1)
Einzel: B. Horst (0), A. Hollnagel (0), J. Launspach (2), T. Hirt (1), A. Antoni (2), S. Schuchard (2)

SV Chattia 1921 Ulrichstein
Doppel: Missikewitsch / Glitsch (2), Koller / Kraft (1), nicht anwesend/angetreten / nicht anwesend/angetreten (0)
Einzel: M. Missikewitsch (2), D. Koller (2), S. Glitsch (1), K. Kraft (0)

Dieser Text wurde softwareunterstützt auf Basis der Daten aus click-TT vom 18.09.2021 (07:28) erstellt. Aktuell werden von der myTischtennis-Textmaschine die folgenden Spielsysteme abgedeckt: Sechser-Paarkreuz-System, Werner- Scheffler-System und Bundessystem. Voraussetzung: Die Spielsysteme werden nicht durchgespielt. (Link zum Download)

Insektensommer 2021 in Reiskirchen

Mitmachaktion für junge Insekten-Forscherinnen und Insekten-Forscher

Der Insektensommer ist eine Gemeinschaftsaktion von NABU, LBV und naturgucker.de. Dabei werden eine Stunde lang alle Insekten gezählt, die innerhalb eines bestimmten Gebietes gesichtet werden können. In diesem Jahr nahm die TSG Reiskirchen am Sonntag, den 15. August das erste Mal am Insektensommer teil. Gemeinsam haben wir mit Kindern auf dem neuen „Sportplatz Rebstatt“ wissenschaftliche Daten zu den Sechsbeinern gesammelt. Unterstützung holte sich der Sportverein beim Obst- und Gartenbauverein aus Londorf und der Firma Optik Weis aus Großen-Buseck. Dank ihnen konnte die Aktion für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kostenlos stattfinden.

1 Stunde haben wir alles gezählt, was 6 Beine hat

In den Wiesen rund um den neuen Sportplatz ist viel los, das ist der perfekte Ort, um Insekten zu beobachten. Dazu erhielt jedes Kind ein exklusives Entdeckerpaket. Darin enthalten waren unter anderem eine Lupe der Firma Optik Weis, eine Forschungsmappe mit Zählhilfen, Infomaterialien zur Artbestimmung sowie Getränke und Snacks für zwischendurch. Bestens ausgerüstet machte sich das junge Forscherteam nachmittags bei sonnigem Wetter auf in die Wildnis. Die Kinder haben über 100 Insekten gezählt und mehr als 20 verschiedene Arten bestimmt! Jede Neuentdeckung wurde im wahrsten Sinne des Wortes genau unter die Lupe genommen. Nebenbei konnten sie Wissenswertes über die kleinen Krabbler erfahren. Zum Beispiel wie die Kinderstuben der Wildbienen aussehen oder warum Ohrwürmer früher als Medizinprodukt gehandelt wurden. Die Ergebnisse des Insektensommers wurden beim NABU eingereicht und können auf der Homepage der TSG Reiskirchen eingesehen werden unter www.tsg-reiskirchen.de.

Insekten und Sport – wie passt das zusammen?

Der neue Sportplatz steht am Ortsrand von Reiskirchen. Dort gibt es viele Wiesen, Felder und Gärten, wo sich die verschiedensten Insekten tummeln – unter anderem der Wiesenknopf-Ameisenbläuling. Diese seltenen Schmetterlinge mussten vor dem Bau unseres Sportplatzes erst umgesiedelt werden, weil sie unter Naturschutz stehen. Apropos stehen… Seit kurzem steht auf dem Gelände ein Insektenhotel, das die TSG Reiskirchen als Umweltpreis von der Volksbank Mittelhessen erhalten hat. Insekten nutzen es als Nistplatz, zum Überwintern oder suchen dort einen Unterschlupf bei schlechtem Wetter. Wildbienen bauen in den kleinen Höhlen ihre Kinderzimmer. Das erkennt man gut an den mit Erde verschlossenen Eingängen. Damit die Insekten genug Nahrung finden, wurde im Frühsommer ein Blühstreifen angelegt. Dort wachsen allerhand Leckereien für Bienen & Co. Sportlerinnen und Sportler haben den Vorteil, dass die Insekten gezielt an bestimmte Orte gelockt werden und nicht auf dem Fußballfeld herumkrabbeln. Wir als Sportverein tragen dazu bei, dass die umliegenden Wiesen und Felder gesund und ertragreich bleiben. Wir versuchen nicht nur Natur zu erhalten, sondern zu stärken, wo wir nur können. Denn Umweltschutz geht jeden etwas an und wir gehen diesen Weg gerne mit!

Die Fußballfrauen hoffen auf viel Unterstützung

              

Gratulation zum Sportabzeichen