Tischtennis: Spielbericht vom 2.12.2021

2. Kreisklasse Gr. 2

TV 1899 Großen-Buseck II : TSG 1908 Reiskirchen II Donnerstag, 02.12.2021, 20:00 Uhr

Urbanietz sichert dem TV 1899 Großen-Buseck II zwei Punkte

Kurz und schmerzlos den Auftrag ausgeführt – So könnte man den Heimerfolg des TV 1899 Großen- Buseck II im Spiel der 2. Kreisklasse Gr. 2 gegen die TSG 1908 Reiskirchen II beschreiben, der nach 2 Stunden feststand. Das Satzverhältnis von 30:9 zeigt beim deutlichen 9:2-Erfolg eindrucksvoll den klaren Spielverlauf.

Zum Auftakt des Mannschaftkampfes standen sich zunächst die Eröffnungsdoppel der Teams gegenüber. Kaum gefährdet war der 3:0-Erfolg von Weber / Jany gegen Enders / Jünger. Urbanietz / May machten mit Lotz / Müller beim 3:0 ziemlich kurzen Prozess und gewannen ihr Doppel sicher. Glitsch / Wagener hatten ihre Gegner Ceyhan / Vot beim klaren 11:5, 11:6, 12:10 komplett im Griff und ließen ihnen keine echte Chance. Das war ein souveräner Sieg. Die Anzeigetafel zeigte also ein 3:0. Weiter ging es anschließend mit den Einzeln. Zwischenzeitlich musste Robert Urbanietz zwar einen Satz abgeben, fuhr sein Spiel gegen Christoph Müller aber dennoch sicher in vier Sätzen ein. Einen Zähler für die Gäste musste Tim Weber nachfolgend bei der 1:3-Niederlage gegen Wennemar Lotz hinnehmen. Beim Stand von 4:1 ging es nun weiter, als das mittlere Paarkreuz die Schläger kreuzte. Armin Glitsch gewann am Nachbartisch indessen sein Spiel gegen Martin Jünger überzeugend in drei Sätzen. Michael Jany konnte einen Punkt für die Mannschaft beitragen und ließ Ludwig Enders beim 3:1 nicht voll zur Entfaltung kommen. Bei einem Spielstand von 6:1 ging dann das untere Paarkreuz an die Tische. Beim 11:7, 11:6, 11:7 gegen Eugen Vot fand Hendrik Wagener von Anfang an die richtige Taktik in seinem Spiel. Einen Punkt für das Team vor Augen gab Benjamin May bei einer 2:0-Führung die anschließenden Sätze gegen Mücahit Ceyhan noch ab und quittierte ein 2:3 nach Sätzen. Es folgte das Spiel der nominell besten Spieler. Nach anfänglichen Problemen im ersten Satz drehte anschließend Robert Urbanietz das Match gegen Wennemar Lotz und gewann in vier Sätzen. Eher ungefährdet war der 3:0-Erfolg von Tim Weber gegen Christoph Müller. Die beiden Teams verließen mit einem 9:2-Erfolg für den TV 1899 Großen-Buseck II die Halle.

Durch diesen Sieg hat der TV 1899 Großen-Buseck II nun ein Punkteverhältnis von 6:6 auf dem Konto, während die TSG 1908 Reiskirchen II nach der Niederlage jetzt ein Punkteverhältnis von 8:6 als bisherige Saisonbilanz zu verbuchen hat. Die nächsten Mannschaftskämpfe bestreiten die beiden Teams nun gegen den VfR SchwR 1946 Lindenstruth II (TV 1899 Großen-Buseck II) bzw. gegen den TV 1912 Kesselbach (TSG 1908 Reiskirchen II).

Statistik:

TV 1899 Großen-Buseck II
Doppel: Weber / Jany 1:0, Urbanietz / May 1:0, Glitsch / Wagener 1:0
Einzel: R. Urbanietz 2:0, T. Weber 1:1, A. Glitsch 1:0, M. Jany 1:0, H. Wagener 1:0, B. May 0:1

TSG 1908 Reiskirchen II
Doppel: Lotz / Müller 0:1, Enders / Jünger 0:1, Ceyhan / Vot 0:1
Einzel: W. Lotz 1:1, C. Müller 0:2, L. Enders 0:1, M. Jünger 0:1, M. Ceyhan 1:0, E. Vot 0:1

Dieser Text wurde softwareunterstützt auf Basis der Daten aus click-TT vom 18.09.2021 (07:28) erstellt. Aktuell werden von der myTischtennis-Textmaschine die folgenden Spielsysteme abgedeckt: Sechser-Paarkreuz-System, Werner- Scheffler-System und Bundessystem. Voraussetzung: Die Spielsysteme werden nicht durchgespielt (Link zum Download).

Tischtennis: Spielbericht vom 27.11.2021

Herren Bezirksklasse Gr. 2

TTV 1979 Heimertshausen : TSG 1908 Reiskirchen Samstag, 27.11.2021, 19:00 Uhr

Bräutigam in Einzel und Doppel ungeschlagen

Nach hartem Kampf behielten die Gastgeber des TTV 1979 Heimertshausen am vergangenen Samstag in der Herren Bezirksklasse Gr. 2 beim 9:7 zwei Punkte aus dem Heimspiel. Wie knapp es im umdatierten Spiel wirklich zuging, zeigt auch ein Blick auf das Satzverhältnis von 34:28. Den feierlichen Schlusspunkt unter das 10. Saisonspiel des Heimteams setzte das Doppel Bräutigam / Bräutigam. Nach diesem ohne Top-Besetzung erzielten Sieg haben die Spieler um Spitzenspieler Holger Bräutigam nun 4 Siege auf dem Tabellenkonto.

Los ging es mit den Doppeln. Bräutigam / Bräutigam hatten im Match gegen Horst / Kaas am Ende mit 3:1 die Nase vorn und steuerten somit einen Zähler für das Team bei. Über eine lange Zeit dagegenhalten konnten danach Weiß / Nahrgang beim 2:3 gegen Hollnagel / Antoni. Das Spiel verloren sie dennoch im 5. Satz. Wie dramatisch dieses Spiel war, zeigt auch der Verlauf des letzten Satzes, der mit lediglich zwei Bällen Differenz endete. Nach gewonnenem ersten Satz gaben Schmidt / Greif das Spiel gegen Hirt / Schuchard noch aus der Hand und verloren mit 11:6, 7:11, 9:11, 6:11. Das Zwischenergebnis nach den Doppeln lautete derweil 1:2. Weiter ging es nun mit den Einzeln. Beim 3:1-Sieg gegen Axel Hollnagel kam Holger Bräutigam nur im ersten Satz in die Bredouille. Bei diesem Satzverlust blieb es aber auch. Hendrik Bräutigam machte mit Björn Horst beim 11:4, 11:7, 11:8 ziemlich kurzen Prozess und gewann sein Einzel sicher. Beim Spielstand von 3:2 ging es nun weiter, als das mittlere Paarkreuz die nächsten Spiele bestritt. Ohne Mühe gewann Thomas Hirt sein Einzel, da Harry Weiß nicht antrat. Lucas Nahrgang hatte derweil gegen Björn Kaas bei seinem 3:0 wiederum keine Probleme. Bevor sich dann wenig später das untere Paarkreuz duellierte, hatte das Spiel zu diesem Zeitpunkt einen Zwischenstand von 4:3. Das folgende Einzel zwischen Boris Schmidt und Stefan Schuchard endete mit einem umkämpften 3:2-Erfolg für den Gastspieler. Ein hartes Stück Arbeit hatte Nico Greif gegen Alexander Antoni zu verrichten, bevor sein Fünf-Satz-Sieg unter Dach und Fach war. Vor dem Spitzeneinzel stand der Mannschaftskampf somit 5:4. Holger Bräutigam konnte im Spiel gegen Björn Horst einen Siegpunkt für die Mannschaft beisteuern und gewann in vier Sätzen. Über eine lange Zeit dagegenhalten konnte daraufhin Hendrik Bräutigam beim 2:3 gegen Axel Hollnagel. Das Spiel verlor er dennoch im 5. Satz. Bei seiner 0:3-Niederlage gegen Björn Kaas war für Harry Weiß letztlich wenig zu holen und der Punkt ging verdient an die Gäste. Das musste man neidlos anerkennen. Mittlerweile stand es damit 6:6. Der Start in die Partie hätte für Lucas Nahrgang besser laufen können, doch gewann er nach Verlust des ersten Satzes das Spiel gegen Thomas Hirt noch in vier Sätzen und steuerte somit einen Punkt für die Mannschaft bei. Beim 0:3 gegen Alexander Antoni fand jedoch Boris Schmidt von Anfang an kaum Mittel, um das Spiel erfolgreich zu gestalten. Nico Greif besiegelte hingegen mit einem 3:1 gegen Stefan Schuchard einen Punkt für sein Team. Die Partie hätte also insgesamt auch knapper ausgehen können. Bevor die beiden Doppel final gegenübertraten, stand es 8:7 für die Gastgeber. Im abschließenden Schlussdoppel erreichte dann die Spannung den Siedepunkt. Bräutigam / Bräutigam gelang es, Hollnagel / Antoni im Doppel insgesamt recht deutlich auf Distanz zu halten – die Partie endete schließlich mit einem 3:0-Erfolg. Ein insgesamt knapper Mannschaftskampf fand somit sein Ende.

Durch diesen Sieg hat der TTV 1979 Heimertshausen nun ein Punkteverhältnis von 9:11 auf dem Konto, während die TSG 1908 Reiskirchen nach der Niederlage jetzt 4 Saison-Siege, 5 Niederlagen bei 2 Unentschieden als bisherige Saisonbilanz zu verbuchen hat. Die nächsten Mannschaftskämpfe bestreiten die beiden Teams nun gegen den TV “Frohsinn” Grebenau (TTV 1979 Heimertshausen) bzw. gegen die TTG Mücke II (TSG 1908 Reiskirchen).

Statistik:
TTV 1979 Heimertshausen
Doppel: Bräutigam / Bräutigam 2:0, Weiß / Nahrgang 0:1, Schmidt / Greif 0:1
Einzel: H. Bräutigam 2:0, H. Bräutigam 1:1, H. Weiß 0:2, L. Nahrgang 2:0, B. Schmidt 0:2, N. Greif 2:0

TSG 1908 Reiskirchen
Doppel: Hollnagel / Antoni 1:1, Horst / Kaas 0:1, Hirt / Schuchard 1:0
Einzel: B. Horst 0:2, A. Hollnagel 1:1, B. Kaas 1:1, T. Hirt 1:1, A. Antoni 1:1, S. Schuchard 1:1

Dieser Text wurde softwareunterstützt auf Basis der Daten aus click-TT vom 18.09.2021 (07:28) erstellt. Aktuell werden von der myTischtennis-Textmaschine die folgenden Spielsysteme abgedeckt: Sechser-Paarkreuz-System, Werner- Scheffler-System und Bundessystem. Voraussetzung: Die Spielsysteme werden nicht durchgespielt (Link zum Download).

Tischtennis: Spielbericht vom 23.11.2021

2. Kreisklasse Gr. 2

TSG 1908 Reiskirchen II : VfR SchwR 1946 Lindenstruth II Dienstag, 23.11.2021, 20:00 Uhr

Jünger sichert der TSG 1908 Reiskirchen II zwei Punkte

Großer Jubel herrschte am Dienstagabend, als Mücahit Ceyhan nach 3 Stunden Spielzeit den Matchball für die Gastgeber der TSG 1908 Reiskirchen II im Match der 2. Kreisklasse Gr. 2 verwandelte. Bittere Mienen gab es dagegen beim Gastteam VfR SchwR 1946 Lindenstruth II, welches eine 6:9 Niederlage (bei einem Satzverhältnis von 24:32) hinnehmen musste. Matchwinner war an diesem Tag Martin Jünger, der seine zwei Einzel und auch das Doppel siegreich gestaltete. Durch diesen errungenen Sieg hat die Heimmannschaft nach dem 6. Saisonspiel nun ein Punkteverhältnis von 8:4.

Los ging es mit den Doppeln. Beim 11:4, 11:4, 11:2 gegen Kolodziej / Deines fanden Lotz / Hirt von Anfang an die richtige Ausrichtung in ihrem Spiel. Deutlich war die Drei-Satz-Pleite von Müller / Ceyhan gegen Heck / Landmann. Enders / Jünger bezwangen Erb / Duda in einem sehr ausgeglichenen Match erst im Entscheidungssatz, also folglich mit 3:2 Sätzen. Ein unterm Strich sehr ausgeglichenes Match. Bemerkenswert war der Verlauf des Entscheidungssatzes, der mit nur zwei Punkten Unterschied endete. Nach den anfänglichen Partien gingen nun der Topspieler des Gastgebers und die Nummer 2 des Gastteams bei einem Stand von 2:1 an den Tisch. Ein ordentliches Stück Gegenwehr konnte derweil Wennemar Lotz beim 2:3 gegen Eugen Landmann leisten. Am Ende verlor er jedoch knapp. Bemerkenswert war der Verlauf des Entscheidungssatzes, der mit nur zwei Punkten Unterschied endete. Nicht ganz mithalten konnte Fritz Hirt, beim 8:11, 11:9, 5:11, 9:11 gegen Tobias Heck, obwohl er nicht komplett chancenlos war. Das Spiel hätte also insgesamt auch knapper ausgehen können. Beim Spielstand von 2:3ging es nun weiter, als das mittlere Paarkreuz sich duellierte. Trotz Blitzstart verlor Christoph Müller sein Spiel gegen Tino Erb letztlich mit 1:3. Mit 11:6, 9:11, 11:7, 11:8 siegte Ludwig Enders gegen Krystian Kolodziej und gab dabei nur einen Satz her. Wenig später ging das untere Paarkreuz bei einem Spielstand von 3:4 an die Tische. Wenig Chancen ließ Martin Jünger wenig später beim 3:0 seinem Gegner Nico Duda. Wenig Gegenwehr leistete am Nachbartisch Mücahit Ceyhan bei seinem 0:3 gegen Julian Deines. Da war final wirklich nichts zu holen. Es folgte das Spiel der nominell besten Spieler. Zwischenzeitlich musste Wennemar Lotz zwar einen Satz weggeben, fuhr daraufhin sein Spiel gegen Tobias Heck aber trotzdem sicher mit 3:1 ein. Fritz Hirt war in der Partie gegen Eugen Landmann nicht zu stoppen und ging mit einem 3:0-Erfolg durchs Ziel. Kaum eine Chancen ließ Christoph Müller bei seinem Sieg in drei Sätzen seinem Gegner Krystian Kolodziej. Die Spielstandsanzeige vor dem Spiel der beiden Vierer zeigte ein 7:5. Gut gekämpft, aber verloren, hieß es bei der folgenden 1:3 Niederlage jedoch für Ludwig Enders gegen Tino Erb. Das Spiel hätte also insgesamt auch knapper ausgehen können. Erst im Entscheidungssatz wurde das Match zwischen Martin Jünger und Julian Deines beendet, das Martin Jünger letztendlich gewann. Ausreichend spielerische Mittel hatte Mücahit Ceyhan letztlich an der Hand, um sich gegen Nico Duda durchzusetzen, somit stand am Ende ein Erfolg in drei Sätzen zu Buche. Ein souveräner Sieg. Nicht unverdient blieben die 2 Punkte somit beim Heimteam.

Nach diesem Ergebnis weist die TSG 1908 Reiskirchen II nun ein Punktekonto von 8:4 Punkten auf, während der VfR SchwR 1946 Lindenstruth II vor dem nächsten Spiel, das am 08.12.2021 gegen den TV 1899 Großen-Buseck II ansteht, 2:10 Punkte zu verzeichnen hat. Die Mannschaft der TSG 1908 Reiskirchen II bestreitet unterdessen das nächste Spiel am 02.12.2021 gegen den TV 1899 Großen-Buseck II.

Statistik:

TSG 1908 Reiskirchen II

Doppel: Lotz / Hirt 1:0, Müller / Ceyhan 0:1, Enders / Jünger 1:0
Einzel: W. Lotz 1:1, F. Hirt 1:1, C. Müller 1:1, L. Enders 1:1, M. Jünger 2:0, M. Ceyhan 1:1

VfR SchwR 1946 Lindenstruth II
Doppel: Heck / Landmann 1:0, Kolodziej / Deines 0:1, Erb / Duda 0:1
Einzel: T. Heck 1:1, E. Landmann 1:1, K. Kolodziej 0:2, T. Erb 2:0, J. Deines 1:1, N. Duda 0:2

Dieser Text wurde softwareunterstützt auf Basis der Daten aus click-TT vom 18.09.2021 (07:28) erstellt. Aktuell werden von der myTischtennis-Textmaschine die folgenden Spielsysteme abgedeckt: Sechser-Paarkreuz-System, Werner- Scheffler-System und Bundessystem. Voraussetzung: Die Spielsysteme werden nicht durchgespielt (Link zum Download).

Bilderreihe zum Sportplatzbau jetzt auch online

Die TSG Reiskirchen präsentiert stolz eine Bilderreihe von Helmut Balser, die den Bau des neuen Sportplatzes „Rebstatt“ mit Vereinsheim, Kunstrasenplatz und mehr dokumentiert.

Helmut Balser ist seit 50 Jahren Vereinsmitglied und hat in Eigeninitiative 2018 damit begonnen die Bauarbeiten hinter der Großsporthalle (in der Grünberger Straße) in Fotografien festzuhalten. Nach fast drei Jahren der Arbeit hat er dem Vorstand zur Jahreshauptversammlung am 7. November 2021 die fertige Bilder-DVD überreicht. Die rund 150 Fotografien wurden sogleich ausgestellt. Sie zeigen die Baufortschritte vom ersten Spatenstich bis zum letzten Stein.

Die Bilderreihe zum Sportplatzbau finden Sie auch auf unserer Homepage unter der Rubrik Historie.

Wir bedanken uns herzlich bei Helmut Balser für sein Engagement und wünschen Ihnen viel Spaß bei der Durchsicht der Bilder.

Bericht über die Mitgliederversammlung vom 7.11.2021

Unter der Leitung des Vorsitzenden „Verwaltung“, Martin Schäfer, fand die Jahreshauptversammlung der TSG Reiskirchen statt. Im Mittelpunkt standen neben den Berichten vor allem zahlreiche Ehrungen (teilweise in Abwesenheit) für langjährige Mitgliedschaft. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Florian Klingelmeier, Christof Höfer, Michaela Herrendorf und Christopher Hühn ausgezeichnet. Vier Jahrzehnte gehören Matthias Möbus, Jörg Schlüter, Jochen und Renate Gärtner, Jörn Gärtner sowie Nicole Gärtner und Andreas Kutscher dem Verein an. Ein halbes Jahrhundert halten Helmut Balser und Heide Rühl dem Verein die Treue. 60 Jahre sind Erich Damm, Karl-Heinz Damm, Willi Hinter und Günther Petri Mitglied. Rudolf Damm kann auf eine 70- jährige Vereinszugehörigkeit zurückblicken. Die Ehrungen führten Martin Schäffer sowie Birgit Lindenstruth durch. Coronabedingt kamen zahlreiche Vorhaben zum Erliegen. Allerdings wurde die Zeit genutzt, um das Sportplatzprojekt abzuschließen. Allen Helfern wurde gedankt, vor allem Willi Haas. Bis zum Jahresende 2020 haben Lina Werb, Letica Krug, Sarah Weniger und Finia Dietrich im Jugendbereich ihr Sportabzeichen abgelegt. Im Aktivenbereich waren es Jochen Gärtner, Axel Hollnagel, Ernst-Willi Rühl, Philipp Scheld, Hans Kruppa, Birgit Lindenstruth, Christiane Pridal und Gerda Wagner. Zwei Mannschaften nahmen im Tischtennis am Rundenbetrieb teil. Hinzu kommt eine Freizeitmannschaft. Im Handball haben sich Aktive der HSG Buseck-Beuern angeschlossen. Im Fußball der Frauen besteht seit sieben Jahren eine Spielgemeinschaft mit Saasen. Es gibt 41 aktive Spielerinnen. Die Mädchenteams bestehen aus 47 Mädchen in zwei Mannschaften im Rundenbetrieb und einer im Trainingsbetrieb. Große Erfolge hatten die Mädchenfußballtage zu verzeichnen. Bei der Männermannschaft als SG Reiskirchen/Bersrod/Saasen ist erfreulicherweise eine hohe Zuschauerzahl bei den Spielen auf dem Kunstrasen in Reiskirchen zu verzeichnen. Im Jugendbereich sind gegenwärtig 130 Kinder als JSG Wirberg aktiv mit steigender Tendenz. Es gibt neun Mannschaften von G – bis C- Jugend. Bei den Vorstandswahlen wurden Martin Schäfer (Vorsitzender Verwaltung), Heiko Haas (Vorsitzender Sport), Thomas Hirt (Vorsitzender Finanzen) sowie Birgit Lindenstruth (Schriftführerin) in ihren Ämtern bestätigt. Das Amt des Jugendwarts wird kommissarisch durch Martin Schäfer besetzt. Dem Ehrenrat gehören Karl-Hans Peter, Jochen Gärtner, Lothar Petri, Gerda Wagner und Renate Weißenborn an.

Krümelchen und Krümel wieder aktiv

Krümelchen (3 und 4 Jahre) und Krümel (5 bis 9 Jahre) trainieren wieder mit viel Spaß Freitags in der Großsporthalle Reiskirchen. Für Anmeldung und Infos rufen Sie bitte die 0175-7827664 an. Wir freuen uns auf reges Interesse.

Tischtennis: Spielbericht vom 22.10.2021

Herren Bezirksklasse Gr. 2

SV 1921 Ettingshausen : TSG 1908 Reiskirchen Freitag, 22.10.2021, 20:00 Uhr

Schmidt in Einzel und Doppel ungeschlagen

Kurzer Jubel herrschte am Freitagabend beim Heimteam des SV 1921 Ettingshausen, als Benjamin Ebinger das Einzel gewinnen und damit den klaren 9:2 Sieg in der heimischen Halle gegen die TSG 1908 Reiskirchen sicherstellen konnte. Erfolgsgaranten waren insbesondere Schmidt und Ebinger, die ihre Einzel und auch ihr jeweiliges Doppel siegreich gestalteten. Nach 2 Stunden war das Spiel beendet.

Zum Auftakt des Mannschaftkampfes standen sich zunächst die beiden Eröffnungsdoppel der Teams gegenüber. In vier Sätzen gewannen Schmidt / Ebinger gegen Horst / Hollnagel und gaben dabei nur einen Satz her. Nicklas / Eierdanz gewannen ihr Spiel gegen Launspach / Kaas ungefährdet mit 3:0. Obwohl Penschinski / Damm fast aussichtslos mit 0:2-Sätzen zurücklagen, kämpften sie sich gegen Antoni / Schuchard zurück ins Spiel und gewannen die Partie noch im Entscheidungssatz. Bemerkenswert war der Verlauf des Entscheidungssatzes, der mit nur zwei Punkten Vorsprung endete. Nach den ersten Spielen gingen nun der Topspieler des Gastgebers und die Nummer 2 des Gastteams bei einem Stand von 3:0 an den Tisch. Nie gefährdet war der Erfolg in drei Sätzen von Marc Schmidt anschließend gegen – -. Benjamin Ebinger machte mit – – beim 3:0 was er wollte und gewann sein Einzel souverän. Kurz später war dann das mittlere Paarkreuz bei einem Spielstand von 5:0 an der Reihe. Beim Sieg in vier Sätzen konnte Timo Nicklas nur den ersten Satz nicht gewinnen und trug sich mit einem 3:1-Erfolg in die Siegerliste des Tages ein. Mit 11:1, 5:11, 11:6, 11:5 siegte daraufhin Meinolf Eierdanz gegen – – und gab dabei nur einen Satz her. Bevor sich dann wenig später das untere Paarkreuz begegnete, hatte das Spiel zu diesem Zeitpunkt einen Zwischenstand von 7:0. Nicht wirklich einen Fuß auf die Erde bekam im Gegenzug Stefan Damm anschließend bei der klaren 0:3 Niederlage gegen – -. Schnell besiegelt war danach die Niederlage von Lukas Schwarz beim klaren 0:3 gegen – -. Es folgte das Spiel der nominell besten Spieler. Beim Erfolg in drei Sätzen gegen – – zeigte Marc Schmidt seinem Kontrahenten ganz klar die Grenzen auf. Auf dem falschen Fuß erwischte Benjamin Ebinger seinen Gegner – – beim ungefährdeten Erfolg ohne Satzverlust. Mit diesem letzten Spiel wurde damit der Deckel auf den Mannschaftskampf gesetzt.

Durch diesen Sieg hat der SV 1921 Ettingshausen in der Saison nun 5 Saison-Siege, eine Niederlage bei einem Unentschieden zu verzeichnen. Das nächste Spiel steht dann am 31.10.2021 gegen den TTC 1970 Hergersdorf bevor. Für die TSG 1908 Reiskirchen steht nach diesem Ergebnis die Partie gegen den TTC Vockenrod II am 29.10.2021 an, in das es mit einem Punkteverhältnis von 5:7 geht.

Punkte:
SV 1921 Ettingshausen
Doppel: Schmidt / Ebinger (1), Nicklas / Eierdanz (1), Penschinski / Damm (1)
Einzel: M. Schmidt (2), B. Ebinger (2), T. Nicklas (1), M. Eierdanz (1), S. Damm (0), L. Schwarz (0)

TSG 1908 Reiskirchen
Doppel: Launspach / Kaas (0), Horst / Hollnagel (0), Antoni / Schuchard (0)
Einzel: B. Horst (0), A. Hollnagel (0), J. Launspach (0), B. Kaas (0), A. Antoni (1), S. Schuchard (1)

Dieser Text wurde softwareunterstützt auf Basis der Daten aus click-TT vom 18.09.2021 (07:28) erstellt. Aktuell werden von der myTischtennis-Textmaschine die folgenden Spielsysteme abgedeckt: Sechser-Paarkreuz-System, Werner- Scheffler-System und Bundessystem. Voraussetzung: Die Spielsysteme werden nicht durchgespielt (Link zum Download).

Tischtennis: Spielbericht vom 21.10.2021

2. Kreisklasse Gr. 2

SV 1952 Odenhausen/Lahn : TSG 1908 Reiskirchen II Donnerstag, 21.10.2021, 20:30 Uhr

Krohne fixiert zwei Punkte für den SV 1952 Odenhausen/Lahn

Im Spiel der 2. Kreisklasse Gr. 2 traf der SV 1952 Odenhausen/Lahn am vergangenen Donnerstag im 3. Saisonspiel auf die TSG 1908 Reiskirchen II. Die Gastgeber behielten bei diesem eng zugehenden Spiel beim 9:6 beide Punkte. Garant für diesen Heimsieg war das untere Paarkreuz, welches in allen vier Einzeln unbesiegt blieb. Den Siegpunkt unter den Mannschaftskampf setzte Werner Krohne. Erwähnenswert war, dass die TSG 1908 Reiskirchen II dieses Match unvollständig bestritt.

Das Spiel lief wie folgt ab: Nie gefährdet war der Erfolg in drei Sätzen von Haase / Mattern gegen Müller / Jünger. Trotz des Gewinns der ersten beiden Sätze verloren Rühl / Patzelt ihr Doppel gegen Lotz / Damm noch mit 2:3 im Entscheidungssatz. Der finale Durchgang endete hierbei im Übrigen mit nur zwei Punkten Unterschied. Leider musste die TSG 1908 Reiskirchen II das Doppel kampflos abgeben, der Punkt ging somit schnell an den SV 1952 Odenhausen/Lahn. Nach den anfänglichen Spielen gingen nun der Topspieler der Heimmannschaft und die Nummer 2 des Gastteams bei einem Stand von 2:1 an den Tisch. In einem sehr ausgeglichenen Spiel bezwang Rolf Rühl – – in fünf Sätzen. Bei der 1:3-Niederlage gegen – – hatte Horst Haase nur im ersten Satz eine Chance. Wenig später ging das mittlere Paarkreuz bei einem Spielstand von 3:2 an den Tisch. Lange dagegenhalten konnte Jürgen Mattern beim 2:3 gegen – -. Das Spiel verlor er dennoch im 5. Satz. Auch der Ausgang des finalen Satzes mit nur zwei Bällen Differenz zeigt, wie ausgeglichen das Einzel insgesamt war. Bei der folgenden 1:3-Niederlage gegen – – hatte Rudi Patzelt nur im ersten Satz eine Chance. Wenig später stand sich das untere Paarkreuz bei einem Spielstand von 3:4 gegenüber und kreuzte die Schläger. Einen kampflosen Sieg verbuchte Hermann Butz, da das gegnerische Team unvollständig angetreten war. Werner Krohne gewann sein Spiel gegen – – sicher mit 3:0. Vor dem Duell der Einser stand es mittlerweile 5:4. Rolf Rühl verpasste es anschließend mit einem 1:3 gegen – -, einen Punkt für sein Team zu erspielen. Auf dem falschen Fuß erwischte Horst Haase seinen Gegner – – beim eindeutigen 3:0-Erfolg. Chancenlos war indessen nachfolgend Jürgen Mattern gegen – – nicht, aber mehr als ein 8:11, 12:14, 11:8, 7:11 war nicht zu holen. Die Spielstandsanzeige vor dem Spiel der beiden Vierer zeigte ein 6:6. Glücklich über seinen Fünf-Satz-Sieg gegen – – war anschließend dagegen der Gastgeber Rudi Patzelt. Hermann Butz machte mit – – bei seinem Sieg in drei Sätzen kurzen Prozess und gewann sein Einzel souverän. Ohne Mühe gewann Werner Krohne sein Einzel, da kein Gegner gestellt werden konnte.

Durch diesen Sieg hat der SV 1952 Odenhausen/Lahn in der Saison nun 2 Saison-Siege, eine Niederlage bei 0 Unentschieden zu verzeichnen. Das nächste Spiel steht dann am 25.10.2021 gegen den TV 1899 Großen-Buseck II bevor. Für die TSG 1908 Reiskirchen II steht nach diesem Ergebnis die Partie gegen den TSV Beuern II am 08.11.2021 vor der Tür, in das mit einem Punkteverhältnis von 4:4 ins Rennen gegangen wird.

Punkte:
SV 1952 Odenhausen/Lahn
Doppel: Haase / Mattern (1), Rühl / Patzelt (0), Butz / Krohne (1)
Einzel: R. Rühl (1), H. Haase (1), J. Mattern (0), R. Patzelt (1), H. Butz (2), W. Krohne (2)

TSG 1908 Reiskirchen II
Doppel: Lotz / Damm (1), Müller / Jünger (0), nicht anwesend/angetreten / nicht anwesend/angetreten (0)
Einzel: W. Lotz (2), B. Damm (0), C. Müller (2), M. Jünger (1)

Dieser Text wurde softwareunterstützt auf Basis der Daten aus click-TT vom 18.09.2021 (07:28) erstellt. Aktuell werden von der myTischtennis-Textmaschine die folgenden Spielsysteme abgedeckt: Sechser-Paarkreuz-System, Werner- Scheffler-System und Bundessystem. Voraussetzung: Die Spielsysteme werden nicht durchgespielt (Link zum Download).

Mädchenfussball Tag am Freitag, den 22. Oktober in Reiskirchen

Du bist weiblich und zwischen 8 und 16 Jahren und hast Lust mal beim Mädchenfussball reinzuschnuppern!?
Dann hast Du morgen von 16:30 bis 20:00 Uhr die Möglichkeit dazu.
Komm vorbei und mach mit – ohne Voranmeldung.
Wir freuen uns auf alle die bereits spielen oder nur mal „testen“ möchten ⚽️

ℹ️ Infos auch bei Andreas Schön 0162-6315893 (Telefon & WhatsApp)

Tischtennis: Spielbericht vom 19.10.2021

Herren Bezirksklasse Gr. 2

TGV 1859 Schotten : TSG 1908 Reiskirchen Dienstag, 19.10.2021, 20:00 Uhr

TGV 1859 Schotten gegen TSG 1908 Reiskirchen 9:7

Dieses Spiel hielt, was es versprach: Mit 9:7 in den Spielen und 33:26 in den Sätzen gewannen die Spieler vom TGV 1859 Schotten ihr Heimspiel in der Herren Bezirksklasse Gr. 2 gegen die TSG 1908 Reiskirchen. 3 Stunden lang wurde am Dienstag mitgefiebert, ehe das Doppel Bornmann / Schneider den Sieg im entscheidenden Moment perfekt machte. Die Heimmannschaft profitierte auch davon, dass die Gäste in ihrem 5. Saisonspiel mit einem Ersatzspieler antreten mussten. Einen überzeugenden Auftritt zeigte das untere Paarkreuz mit Herchenröder und Schneider, welches in den Einzeln ungeschlagen blieb.

Los ging es mit den Eröffnungsdoppeln. Kurzen Prozess machten Bornmann / Schneider beim 3:0 mit Kaas / Müller bei einem nie gefährdeten Sieg. Beim 10:12, 6:11, 8:11 gegen Hollnagel / Antoni fanden indes Mattern / Heuchert von Anfang an kein Mittel, um das Spiel erfolgreich zu gestalten. Einen wichtigen Sieg verpassten daraufhin Herchenröder / Schneider beim 6:11, 8:11, 16:14, 9:11 gegen Hirt / Schuchard. Das Zwischenergebnis zeigte nach den Eingangsdoppeln ein 1:2. Weiter ging es anschließend mit den Einzeln. Bei der 1:3-Niederlage gegen Björn Kaas hatte Patrick Mattern nur im ersten Satz eine Chance. Das Einzel zwischen Tim Bornmann und Axel Hollnagel endete mit einem umkämpften 3:2-Erfolg für den Gastspieler. Kurz später ging das mittlere Paarkreuz bei einem Spielstand von 1:4 an den Tisch. Marco Schneider verlor im Anschluss seine Partie gegen Alexander Antoni chancenlos mit 0:3. Nicht einen Satzgewinn überließ Kevin Heuchert seinem Gegner Thomas Hirt beim ungefährdeten 3:0-Sieg und holte damit einen Zähler für die Heimmannschaft. Bevor sich dann wenig später das untere Paarkreuz gegenüberstand, stand es zu diesem Zeitpunkt 2:5. Die richtige Taktik hatte Jan Ulrich Herchenröder beim Sieg in drei Sätzen gegen Christoph Müller von Beginn an. Kaum eine Chance ließ Marvin Schneider beim 3:0 seinem Gegner Stefan Schuchard. Vor dem Spitzeneinzel stand der Mannschaftskampf somit 4:5. Lange umkämpft war die Partie zwischen Patrick Mattern und Axel Hollnagel, ehe sich der Gastgeber in fünf Sätzen durchsetzen konnte. Kurzfristig sah es gut aus, aber letztlich war Tim Bornmann bei seiner 1:3-Niederlage gegen Björn Kaas dann doch unterlegen. Zwischenzeitlich musste Marco Schneider zwar einen Satz abgeben, fuhr daraufhin sein Spiel gegen Thomas Hirt aber dennoch sicher mit 3:1 ein. Das Resultat vor dem Match der beiden Vierer zeigte ein 6:6. Mit 7:11, 10:12, 11:7, 7:11 verlor wiederum Kevin Heuchert seine Partie gegen Alexander Antoni. Nie gefährdet war indes der 3:0-Erfolg von Jan Ulrich Herchenröder gegen Stefan Schuchard. Marvin Schneider besiegelte dann mit einem 3:1 gegen Christoph Müller einen Punkt für sein Team. Im abschließenden Schlussdoppel ging es dann um alles. Bevor sich die beiden Doppel final gegenüberstanden, stand es 8:7 für die Gastgeber. Nur einen Satz verloren Bornmann / Schneider bei ihrem Sieg in vier Sätzen gegen Hollnagel / Antoni und holten somit einen wichtigen Punkt für ihre Mannschaft. Ein umkämpfter Teamerfolg für den TGV 1859 Schotten war unter Dach und Fach.

Nach diesem Sieg geht der TGV 1859 Schotten am 29.10.2021 positiv gestimmt ins nächste Spiel gegen den TV “Frohsinn” Grebenau, während die TSG 1908 Reiskirchen am 22.10.2021 gegen den SV 1921 Ettingshausen versuchen wird, die Niederlage wettzumachen.

Punkte:

TGV 1859 Schotten
Doppel: Bornmann / Schneider (2), Mattern / Heuchert (0), Herchenröder / Schneider (0)
Einzel: P. Mattern (1), T. Bornmann (0), M. Schneider (1), K. Heuchert (1), J. Herchenröder (2), M. Schneider (2)

TSG 1908 Reiskirchen
Doppel: Hollnagel / Antoni (1), Kaas / Müller (0), Hirt / Schuchard (1)
Einzel: A. Hollnagel (1), B. Kaas (2), T. Hirt (0), A. Antoni (2), S. Schuchard (0), C. Müller (0)

Dieser Text wurde softwareunterstützt auf Basis der Daten aus click-TT vom 18.09.2021 (07:28) erstellt. Aktuell werden von der myTischtennis-Textmaschine die folgenden Spielsysteme abgedeckt: Sechser-Paarkreuz-System, Werner- Scheffler-System und Bundessystem. Voraussetzung: Die Spielsysteme werden nicht durchgespielt (Link zum Download).